Archiv der Kategorie: Aktuelles

06.02.2020 – Mathematik-Olympiade 2019/2020

Auch in diesem Schuljahr gab es wieder viele mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler des dritten und vierten Jahrgangs, die an der 59. Mathematik-Olympiade teilgenommen haben. Insgesamt 32 Dritt- und Viertklässler unserer Schule haben nach der erfolgreichen Hausaufgabenrunde an der zweiten Runde teilgenommen und damit viel Einsatzbereitschaft gezeigt. Florian aus Jahrgang 4 hat sich sogar für die Landesrunde qualifiziert, die am 22. Februar 2020 stattfinden wird. Eine super Leistung! Wir gratulieren allen zur Teilnahme und wünschen Florian viel Spaß und Erfolg für die Landesrunde!

23.01.2020 – Ende der Eislaufsaison

Wieder geht eine Eislaufsaison zu Ende und unsere Drittklässler*innen waren regelmäßig donnerstags mit ihrem Trainer*innen-Team Literski/ Funke/ Rau/ Schipper-Steenbeck auf dem Eis. Es gab Kinder, die vorher noch nie Schlittschuhe anhatten und nun richtig sicher über das Eis fahren können.  Andere haben ihre Fahrkünste durch den Eislaufunterricht weiter ausgebaut. Höhepunkt und Ende der Eislaufsason sind die Eishockeyturnire, die am Montag und Donnerstag stattfanden. Hier spielte eine RaHö-Auswahl gegen andere Schul-Teams aus der Umgebung und konnte einige Spiele gewinnen.

Danke an alle, die immer wieder tatkräftig mithelfen, dass das Eislaufen als Schulprojekt gelingt! Erzieher*innen, Eltern, Ehrenamtliche, Lehrer*innen …

15.01.2020 – Außengelände wieder Spielfläche

Es ist noch nicht alles ganz fertig, aber gestern konnte das Sandkisten-Außenspielgelände endlich wieder zum Spielen freigegeben werden. Im Zuge des Zubaus unserer neuen kleinen Sporthalle wurde das Außengelände umgestaltet. Alte Spielgeräte wurden wieder aufgebaut, aber auch neue wie das Anschieb-Karussell oder eine große Nestschaukel kamen dazu. Außerdem gibt es neue Fahrflächen für Roller & Co.

Nach einer kurzen Ansprache durch Frau Schipper-Steenbeck und einem gemeinsamen Bewegungslied stürmten unsere Schülerinnen und Schülerinnen das Gelände und freuten sich riesig, in den Pausen endlich wieder mehr Platz zum Spielen zu haben.

Frau Niestroj übergab außerdem neue Fußbälle an die Klassen, die vom Schulverein finanziert wurden und die zukünftig die offiziellen und alleinig zugelassenen Bälle auf dem Schulhof und dem Sportplatz sind. Sie haben die richtige Mischung aus Weiche und Härte und wurden im Vorfeld von einigen Kindern ausgiebig getestet und als gut spielbar eingestuft.

09.12.2019 – Klasse 3e gewinnt Wettbewerb der Schulbehörde mit dem Song „Vielfalt ist das Leben“

Grundschule Rahlstedter Höhe für Beitrag zum Schülerwettbewerb „Klasse inklusiv – Gemeinsam stark“ geehrt

In der von der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen ausgerufenen „Zeit für Inklusion“ (30.09.-02.12.19) machten hamburgweit wieder zahlreiche Veranstaltungen auf das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung aufmerksam. Der in diesem Rahmen von der Stabsstelle Inklusion/Sonderpädagogik initiierte Wettbewerb „Klasse inklusiv – Gemeinsam stark“ richtete sich an die Schülerinnen und Schüler der Hamburger Grundschulen und Sekundarstufe I.

Sie waren eingeladen, kreative Beiträge und positive Beispiele zum Thema „Inklusion“ einzureichen und Einblicke in den Alltag ihrer inklusiven Klassen und Schulen zu geben. Dabei ging es um Fragen wie:

  • Wie funktioniert das Miteinander in eurer Schule?
  • Wie erlebt ihr die sprachliche Vielfalt in eurer Klassengemeinschaft?
  • Wie versteht ihr euch mit Kindern unterschiedlicher Herkunft?
  • Wie gelingt gemeinsamer Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung?
  • Was hilft euch dabei, alle willkommen zu heißen?
  • Worauf seid ihr besonders stolz?

Zahlreiche schöne und durchaus nachdenkliche Beiträge (Bilder, Collagen, Texte, Videos, Songs) Hamburger Schulklassen gingen ein, die alle von einer intensiven Auseinandersetzung mit der Thematik zeugten. Trotz einer gewissen „Qual der Wahl“, die es der Jury nicht gerade leicht machte, fiel die Entscheidung letztlich zu Gunsten eines Songs mit dem Titel „Vielfalt ist das Leben“ der Klasse 3e der Grundschule Rahlstedter Höhe unter Leitung ihres Musiklehrers, Herrn Oliver J. Ehmsen.

Bei der feierlichen Preisverleihung in der Aula der Schule betonte Dr. Michael Klein-Landeck von der Stabsstelle Inklusion/Sonderpädagogik, der eine Ehrenurkunde sowie den ersten Preis überreichen durfte, in seinem Grußwort: „Die Klasse 3e hat mit ihrem Beitrag zum Wettbewerb gezeigt, wie Musik verbindet, stärkt und Grenzen überwindet. Sie hat eigene Textideen für ein Lied gesammelt, im Musikraum aufgenommen und zu einem echten Ohrwurm gemacht! Vor allem hat ihr Lied eine klare Botschaft: Jeder und jede ist willkommen hier. Wir sind alle verschieden, aber wir akzeptieren einander und sind ein Team! Wir spielen und lernen zusammen und helfen uns, alle gehören dazu und gemeinsam sind wir stark!“

Nun darf sich die Klasse 3e über den 1. Preis freuen – einen gemeinsamen Besuch im Hamburger Miniaturwunderland. Andere Preisträgerklassen aus den Grundschulen Wilhelmsburg, Krohnstieg, Altersdorfer Straße, Wielandstraße und Bandwirkerstraße sowie den Stadtteilschulen Auf der Veddel, Max Schmeling, Ehestorfer Weg und Eidelstedt können in nächster Zeit Vorstellungen am Thalia- oder Ernst-Deutsch-Theater, Hamburger Museen oder ein Heimspiel des HSV  besuchen oder andere attraktive Gemeinschaftsaktionen unternehmen. Auch lockten zahlreichen Büchergutscheine für die Klassenbibliothek.

Zu den weiteren Unterstützern dieses Wettbewerbs, der nächstes Jahr eine Neuauflage erfahren soll, zählen Hamburger Volksbank, das Hamburger Dialoghaus, die HSV-Stiftung „Hamburger Weg“, das KLICK-Kindermuseum und das Hamburger Abendblatt.

Text: Stabsstelle Inklusion/ Sonderpädagogik der BSB
Fotos: (c) Hartmut Vogt 

29.11. – Projekt „Jung trifft Alt“

Am Freitag, den 29.11.2019 fand im Kinderrestaurant der Schule das Rückblicktreffen zum Projekt „Jung trifft Alt“ der Klasse 3d statt.

In gemütlicher Advents-Atmosphäre haben Kinder, Eltern, Seniorinnen, Pastorinnen und Lehrerinnen sich Fotos der einzelnen Projekttage angesehen, gemeinsam die fröhlichen Pausenlieder von Herrn Ehmsen gesungen, Kekse gegessen und sich angeregt unterhalten.

Seit nunmehr 2 Jahren nehmen die Kinder der Klasse 3d an einem generationsübergreifenden Pilot-Projekt teil. Hierbei lernen Grundschüler*innen und Senior*innen einander kennen, tauschen sich über das Leben damals und heute aus, unternehmen gemeinsam Ausflüge und Aktivitäten und schließen dabei Freundschaft.

Initiiert wurde das Projekt von Frau Maennel-Kaul, die schon vielfach den Religionsunterricht in unserer Schule begleitete. Glücklicherweise konnten die Klassenleitungen der 3d sowie die Pastorin Frau Usarski – verantwortlich für die Seniorenarbeit in der Ev.-Luth.Kirchengemeine Farmsen-Berne – von der Projektidee begeistert werden.

Mittlerweile haben bereits 4 Projekttage mit Bastelworkshops, Kirchenführungen zu den Themen Ostern und Weihnachten, ein gemeinsames Frühstück und eine Rallye durch den Park „Planten und Blomen“, stattgefunden.

Alle Beteiligten können die nächsten Veranstaltungen bis zum Ende Klasse 4 nun kaum erwarten!

25.11.2019 – Schulregel-Bühnenshow

2015/2016 wurden unsere Schulregeln überarbeitet und zu fünf wichtigen Regeln in kindgerechter Sprache zusammengefasst.
Damals wurden sie mit Aktionswochen eingeführt. Seitdem ist einige Zeit vergangen und viele neue Kinder sind zu uns in die Schule gekommen. Grund genug, die Regeln, die auch regelmäßig in den Klassen besprochen werden, mit einer erneuten Bühnenshow zu präsentieren. Lehrkräfte der Schulentwicklungs-AG „Soziales Lernen“ spielten kurze Szenen vor, in denen sie sich nicht an die Regeln hielten. Unsere Schüler*innen lösten die Situationen auf und schilderten, wie man sich richtig verhält. Da ging es um den richtigen Umgang mit fremden und eigenen Sachen, das angemessene Verhalten in Streitsituationen oder um die Einhaltung der sog. „blaue Regel“,  bei der es darum geht, dass alles sauber, heil und ordentlich in der Schule bleibt. Am Ende sangen alle gemeinsam den „Schulregel-Song“, den Frau Marske vom DRK auf die bekannte Melodie von „Auf uns“ getextet hat.

 

20.11.2019 – 30 Jahre Kinderrechte – Aktions-Tag

Jeder Mensch hat Rechte – dafür gibt es die Charta der Menschenrechte. Kinder sind auch Menschen, aber sie haben besondere Bedürfnisse in Bezug auf ihre Förderung, ihren Schutz, ihre Mitbestimmung und ihre Entwicklung. Darum hat die UNO vor 30 Jahren die UN-Konvention über die Rechte des Kindes verabschiedet. (Quelle: www.kinderrechte.de)

Dieses 30-jährige Jubiläum der sog. UN-Kinderrechtskonvention wurde am 20.11. in der Rahlstedter Höhe mit einem Aktionstag gefeiert.

Den Schüler*innen unserer Schule wurde in einer Feierstunde in der Aula präsentiert, was Rechte und speziell die Kinderrechte sind. Dazu gab es einen Kurzfilm, Erklärungen von Frau Schipper-Steenbeck und Herrn Ehmsen, die Verlesung der wichtigsten Rechte durch Kinder aus dem Jahrgang 3 und den gemeinsamen Song „Wir Kinder haben Rechte“ aus der Feder von Oliver J. Ehmsen.

Im Vorwege wurden auch große Wimmelbild-Plakate zu den Kinderrechten für alle Klassen bestellt, die Ausgangspunkt für weitere Gespräche im Unterricht waren. Ergänzt durch weiteres für die jeweilige Klassenstufe passendes Material, haben die Kinder an diesem Tag viel zu den Kinderrechten gelernt. 

23.09.2019 – Erste Kinderkonferenz

Aus Klassensprecherrunde und GBS-Sprecher-Runde ist an unserer Schule ein gesamtschulisches Gremium geworden: Die RaHö-Kinderkonferenz. Zukünftig treffen sich alle Klassensprecher*innen in regelmäßigen Abständen mit der Schulleitung und der GBS-Leitung zum Austausch über wichtige schulische Themen und zur Abstimmung von schulischen Entscheidungen. In der ersten Sitzung ging es neben der Erklärung des Gremiums „Kinderkonferenz“ um das Auffinden von schulischen Bereichen, in denen Kinder mitbestimmen können. Vom Mittagessen über die Pausenhofgestaltung bis hin zu den Lernzeiten wurden viele Themenbereiche in Gruppenarbeiten aufgedeckt. Es wird zukünftig ein kindgerechtes Protokoll der Konferenzen geben, das die Klassensprecher*Innen mit in den Klassenrat ihrer Klassen und Bezugsgruppen mitnehmen können, um detailliert von der Sitzung berichten zu können. Außerdem wird es Arbeitsaufträge geben, deren Ergebnisse sie dann wieder in die nächste Kinderkonferenz hineintragen. Diesmal geht es um die Themenfindung für die nächste Kinderkonferenz: Was bewegt die Kinder unserer Schule derzeit am meisten? Wo wird Veränderungs- und Klärungsbedarf gesehen? Die nächste Kinderkonferenz findet am 18.11. statt.