Archiv der Kategorie: Aktuelles

03.11. – Lichterfest

Am Donnerstag, den 03.11. fand auf dem Schulhof das Lichterfest der Jahrgänge 1 und 2 statt. Über 300 Personen unserer Schulgemeinschaft trafen sich zum gemeinsamen Singen herbstlicher Lieder, zum Unterhalten, Präsentieren von selbst gestalteten Laternen und zum Essen an einem kleinen Buffet, das die Elternvertreterinnen und Elternvertreter in Zusammenarbeit mit allen Eltern organisiert hatten.

03.11. – Bunte Bühne

Ein wirklich buntes kulturelles Programm gab es nach den Herbstferien im Rahmen unserer „Bunten Bühnen“, die von und für die Jahrgänge 2, 3 und 4 in unserer Aula veranstaltet wurden. Beiträge aus dem Theater-, Musik-, Englisch-  und Deutschunterricht sorgten für tolle Unterhaltung und viel Applaus.

 

04.10. – Schulregel-Bühnen-Show

In einer kleinen Schulregel-Bühnen-Show wurden  den Schülerinnen und Schülern unsere gültigen Schulregeln durch Theaterszenen und den Schulregel-Song wieder einmal in Erinnerung gerufen. Die 5 Schulregeln sind im Mitteilungsheft nachzulesen und bilden die Grundlage für das pädagogische Handeln und den Schulfrieden am Vor- und Nachmittag. Die Kinder waren mit Spaß bei der Show dabei und konnten das in den Szenen gezeigte Fehlverhalten gut benennen und die entsprechende Schulregel sagen, die im jeweiligen Fall missachtet wurde. Danach haben die Schülerinnen und Schüler jeweils Handlungsalternativen aufgezeigt.

23.09. – Kinderkonferenz

Mit allen Klassensprecherinnen und Klassensprechern der Schule fand am Freitag, den 23.09.22  wieder die Kinderkonferenz statt.

Alle, die zum ersten Mal dabei waren, erhielten zunächst einmal Informationen über die Aufgaben der Kinderkonferenz.

Herr Papp, unsere stellvertretende Leitung GBS, und unsere Schulleiterin Frau Schipper-Steenbeck berichteten über Neuigkeiten aus der Schule.

Im Klassenrat gut vorbereitet war das Thema „Spielewagen“. Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher brachten Ideen ein, wie die Ausleihe der Materialien noch verbessert werden könnte.

Außerdem machten die Kinder Vorschläge, wie ein neues Spielgerät aussehen sollte, wenn die „Burg“ vor der Mensa abgerissen wird.

21.09. – Die Plakate hängen!

Noch vor den Sommerferien wurden alle gemalten Plakate im Schulhaus ausgestellt. Die Jury bestand aus Schulleitung, Elternvertretern, Klassensprechern und den Kunstlehrerinnen. Sie haben mit viel Begeisterung aus den insgesamt 85 Bildern 20 Bilder ausgesucht, was wirklich nicht einfach war. Ein Vater hat gesagt: „Können wir nicht einfach alle nehmen?“ Damit hat er allen aus dem Herzen gesprochen, denn jedes Bild ist einzigartig geworden und erzählt eine andere Geschichte zum Thema „Pass auf mich auf im Straßenverkehr!“.

Schließlich hat sich die Jury für die Bilder von

Hubert, Anchalee, Henry, Rebecca, Amin, Helena, Fero, Sofia, Ayda, Empress, Zahra, Leo, Jolina, Carla, Timo, Michael, Celine, Max, Mia, Hanika entschieden.

Herzlichen Glückwunsch!

Noch kurz vor den Ferien wurden die Bilder fotografiert, bearbeitet und mit der Überschrift

PASS AUF MICH AUF! versehen, sie wurden gedruckt und aufgehängt und können nun tatsächlich rund um die Schule herum bestaunt werden.

Wir wünschen uns sehr, dass alle Autofahrer den Wunsch der Kinder „Pass auf mich auf“ sehr ernst nehmen. Dass dies ein wirkliches Anliegen der Kinder ist, haben alle am Projekt Beteiligten schnell gemerkt. Die Kinder konnten ihre Bitte aussprechen, aufschreiben und auch noch künstlerisch umsetzen – das ist wirklich etwas Besonderes. Nun hoffen wir, dass die Arbeit Früchte trägt, die Autofahrer langsamer und rücksichtsvoller fahren, Parkplätze am Ende der Ahrenshooper Straße finden, viele Kinder zu Fuß zur Schule kommen oder mit dem Roller oder dem Fahrrad, ganz so, wie es auf den Plakaten zu sehen ist.

Am Ende dieses tollen Projektes danke ich allen, die zum Gelingen dieses Eltern-Kinder-Schulprojektes beigetragen haben, ganz besonders natürlich den Küstler*innen der ehemals zweiten Klassen!

Kathrin Albers, Fachleitung Kunst

05.09. – FLY-Café mit Musik

Nach langer Zeit konnte wieder ein FLY-Café mit Musik in „gewohnter Atmosphäre“ in der Schule stattfinden:
Kinder und Eltern durften gemeinsam in der Schule sein und der Geschichte von „Peppo und Peppino“ lauschen, den beiden Piraten, die lesen lernen wollen. Frau Albers erzählte die Geschichte erlebnisreich, Herr Ehmsen begleitete am E-Piano und sang mit allen Anwesenden Piratenlieder. Anschließend gab es Kaffee für die Großen und Wasser für die Kleinen zusammen mit einem kleinen Kuchen-Snack. Außerdem wurden kleine Papierschiffchen gebaut, die die Kinder am Ende stolz präsentierten. Insgesamt herrschte eine ausgelassene Stimmung und alle können sich schon auf das nächste FLY-Café im Dezember mit einer winterlichen Geschichte freuen …

22.06. – FLY-Café

Lange habe ich auf diesen Moment gewartet. Heute, nach 2 Jahren und vier Monaten konnte endlich wieder ein FLY-Café am Nachmittag in der Schule stattfinden!

Sehr unkompliziert haben etwa 30 Gäste, Vorschulkinder, kleine und große Geschwister, Mütter, Väter und Großmütter ein gemütliches Miteinander gefeiert.

Nach alter FLY-Tradition haben wir uns mit dem FLY-Willkommenslied begrüßt und uns auf türkisch, albanisch, französisch, englisch, deutsch, polnisch und tamil einen Gruß zugesungen, auch ein fröhliches Hamburger „Moin“ hat nicht gefehlt.

Anschließend gab es ein schönes Kamishibai mit Erzählkarten zu der Geschichte „Wer hat mein Eis gegessen?“*

Das Thema Eis hat nicht nur die gemeinsame Bastelzeit bestimmt, sondern wurde zum Abschluss des Tages ganz im Nacherleben der Geschichte sorgsam und genüsslich geschleckt oder fast mit einem Happs verschluckt!

Es wurde eng zusammengerückt, Große haben den Kleinen geholfen, Stühle wurden angereicht, für alle Nachzügler wurde freundlich Platz geschaffen und wie von Zauberhand war am Ende alles aufgeräumt. Alle haben sich aneinander gefreut und es gab nur fröhliche Gesichter. Das war ein großartiges Miteinander, dafür danke ich von Herzen!

Ich freue mich sehr auf die FLY-Cafés am Nachmittag im nächsten Jahr, die wir für die neuen Vorschulkinder und Erstklässler anbieten werden, immer mit einer Geschichte und auch mit viel Musik.

Kathrin Albers

*Buchempfehlung:

Titel: Zaghir, Rania: Wer hat mein Eis gegessen? Edition Orient 2010

Ein Eis ist eine wunderbare Sache. Aber wie esse ich es, ohne mich zu bekleckern? Alle wollen mir zeigen, wie es geht, aber was passiert dabei mit meinem Eis?
Eine schwungvolle Geschichte aus dem Libanon zu einer Frage, die viele beschäftigt …

Das Buch gibt es zweisprachig auf deutsch mit jeweils einer anderen Sprache: Albanisch, Arabisch, Bosnisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Kurdisch/Kurmanci, Kurdisch/Sorani, Persisch, Polnisch, Rumänisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch und Urdu.

20.06. – Projekt „Sicherer Schulweg“

Der Jahrgang 2 malt auf Wunsch des Elternrates Plakate, die nach den Sommerferien rund um die Schule herum an der Straße aufgestellt werden sollen. Die Plakate sollen auf den Schulweg der Kinder aufmerksam machen und dazu beitragen, für mehr Sicherheit auf dem Schulweg zu sorgen.

Im Kunstunterricht wurde das Thema „sicherer Schulweg“ thematisiert und der Wunsch der Zweitklässler schnell zur Herzensangelegenheit. Ihre Botschaft an die Eltern und alle Verkehrsteilnehmer lautet: „Pass auf mich auf!“.

Ein Verkehrsschild aus Dänemark wurde die Grundlage zur Inspiration und von den Kindern künstlerisch umgesetzt.

Es entstanden zunächst einige Skizzen.

Die Kinder malten sich von vorne, von hinten oder von der Seite, so, wie sie zur Schule kommen, wahlweise zu Fuß, mit Roller oder Fahrrad, alleine oder zu zweit. Dann wurde der

Bildausschnitt festgelegt und die Umsetzung mit Wachsmalkreiden konnte beginnen.

Es sind im Laufe der Zeit sehr individuelle Bilder entstanden.

Das verbindende Element mit Signalwirkung ist der rote Kreis, der als Luftballon oder Straßenschild in die Bilder integriert wurde.

Noch wird tüchtig an den Bildern gemalt. Es wird mit Farben experimentiert, Schriftzüge werden ausprobiert und es wird immer wieder genau geschaut, was noch ergänzt werden kann. Alle Kinder sind mit Begeisterung dabei, ihr Anliegen „Pass auf mich auf!“ malerisch auszudrücken. Wir sind so gespannt auf die fertigen Bilder und freuen uns jetzt schon auf die Ausstellung aller Bilder in der Eingangshalle der Schule.

Ein großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben und ein besonders großes an den Schulverein, der dieses Projekt finanziert! Danke!

 

 

07.06. – „Lesical“ in der Vorschule

Am Dienstag nahmen Alexandra Kurzeja und Torben Padany unsere Vorschulkinder mit auf eine zauberhafte Reise ins Märchenland zu dem kleinen Fee Rumpelröschen. Eine wundervolle Mischung aus Lesung und Gesang nahm alle Kinder mit und ließ sie abtauchen in die Welt der Märchen und Feen.
Einen herzlichen Dank an die beiden Protagonisten und an das Hamburger Abendblatt, das dieses Lesical möglich gemacht hat.